Klimaschutz & Klimagerechtigkeit – Willkommen!

Wir laden dich herzlich ein, hier mehr über die Amnesty Klimagruppe München zu erfahren, sowie über unsere Veranstaltungen und unsere weitere Arbeit. Als ehemalige Lobby-Gruppe wechseln wir derzeit unseren  Schwerpunkt hin zu Klimaschutz und Klimagerechtigkeit – das Motto ist SAVE THE PLANET, SAVE THE HUMAN. Wir behandeln die Themen Klimaschutz, Klimagerechtigkeit und Umweltschutz als Menschenschutz. Die Klimakrise ist eine der – wenn nicht die – größte Bedrohung unserer Zeit. Sie so gut es geht abzuwenden ist eine Frage von inter-generationeller Gerechtigkeit. Mit den Folgen der Erderwärmung umzugehen erfordert die Auseinandersetzung mit globaler, geographischer und sozialer Gerechtigkeit – wenn wir Kriege und Fluchtkatastrophen möglichst verhindern wollen. Wenn du bei uns mitmachen willst, so scheue dich nicht uns z.B. per E-Mail zu kontaktieren: info@klima-amnesty-muenchen.de

FilmrAIhe: Welcome to Sodom!

Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier ist ein preisgekrönter österreichischer Dokumentarfilm von Florian Weigensamer und Christian Krönes aus dem Jahr 2018.

Der Film thematisiert einen Aspekt der Umweltauswirkungen von ausgedienter Informations- und Kommunikationstechnik, und zwar die Schicksale von Menschen, welche in die ökologisch alles andere als akzeptable Elektronikschrottverarbeitung in Agbogbloshie (Accra, Ghana) involviert sind.

Weiterlesen

Gruppentreffen (live)

  • Datum2. August 2022 19:30 – 21:00 Uhr

unser nächstes Gruppentreffen wird voraussichtlich am 2. August stattfinden. Die Gaststätte wird noch bekannt gegeben. Bitte kontaktiert uns, falls Ihr uns kennen lernen wollt.

Amnesty Pavillion am Tollwood

  • Datum3. Juli 2022 11:00 – 23:00 Uhr

am Sonntag, den 3. Juli könnt Ihr unsere Gruppe am Sommer Tollwood kennen lernen, und Euch für Menschenrechte und Klima stark machen – die Neuausrichtung unserer ehemaligen Lobbygruppe wird der Klimaschutz sein.

FilmrAIhe: Dear Future Children

Dear Future Children  ist ein ist ein Dokumentarfilm des deutschen Regisseurs Franz Böhm. Die deutsch-britisch-österreichische Koproduktion eröffnet Einblicke in das Leben drei junger Aktivistinnen aus Hongkong, Uganda und Chile und untersucht die Auswirkungen auf ihr tägliches Leben. Weiterlesen

Gruppentreffen

  • Datum24. November 2021 19:00 – 20:30 Uhr

Auf Grund der Anti-Corona Maßnahmen treffen wir uns derzeit evtl. virtuell, je nach aktuellster Corona Maßnahmen wenn möglich aber auch privat oder in Gaststätten. Bitte kontaktiere uns, falls Du Interesse hast, an unseren Treffen teilzunehmen!

Die Gruppentreffen finden derzeit Dienstags oder Mittwochs statt.

Freiheit für Tran Huynh Duy Thuc!

Duy Thuc (dies ist der Vorname) ist ein vietnamesischer Ingenieur, Blogger und war auch erfolgreicher IT Unternehmer. Er ist 53 Jahre alt, ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder.

Zunächst hatte er sich in Briefen an die vietnamesische Regierung für soziale und Wirtschaftliche Reformen eingesetzt. Da diese unerwidert blieben, sprach er seine Empfehlungen in einem Internet Blog aus. Daraufhin wurde er der Propaganda gegen den Staat beschuldigt, und am 20. Januar 2010 zu 16 Jahren Gefängnishaft verurteilt, gefolgt von fünf Jahren Hausarrest. Das Strafverfahren genügte nicht rechtsstaatlichen Anforderungen. Bei seiner Anhörung sagte er, während der Zeit seines Gewahrsams gefoltert geworden zu sein, um sein Geständnis zu erzwingen. Tran Huynh Duy Thuc ist ein Befürworter wirtschaftlicher Reformen. Die instabile wirtschaftliche  Entwicklung ist seiner Ansicht nach eine kontinuierliche Folge politischer kurzfristiger Maßnahmen. Diese Maßnahmen begünstigten lediglich eine kleine Gruppe von Menschen, darunter internationale Institutionen und Investoren, und nicht die Mehrheit der Bevölkerung sowie private Unternehmen.

Weiterlesen